© Copyright 2012 - 2014 klartraum24.de
Home Übersicht Grundlagen Übersicht Buchrezensionen Techniken & Übungen Interviews
Die geistigen Fähigkeiten sind für einen luziden Träumer sehr wichtig. Daher ist es ratsam, dass man es auch im wachen Zusatnd übt, sich Dinge und Orte visuell im geiste vorzustellen. Hierdurch fällt dann die Visualisierung von gewünschten Erlebnissen, während eines luziden Traums, einfacher.

Was ist Visualisierung?

Bei der Visualisierung stellt man sich einen realen Gegenstand oder Ort vor. Am besten ist ein Ort an dem man schon mal war, wie z.B. der Lieblingsurlaubsort. Man stellt sich diesen Ort oder Gegenstand mit allen Einzelheiten und Gefühlen vor, die man mit diesem Ort oder Gegenstand verbindet. Die Visualisierung kann man auch mit der Affirmation verbinden und kann so die Wirkung verstärken. Jeder sollte sich hier die für ihn angenehmste Variante aussuchen. Eine einfach Visualisierungsübung zum Einstiegt ist die Zitronen-Übung.

Wozu Visualisierung?

Durch die Visualisierung von Orten und Gegenständen fällt einem das „Loslassen“ vom Körper einfacher. Das genaue Vorstellen eines Ortes oder Gegenstandes ermöglicht es Ihnen sich leichter von den Einflüssen der äußeren Welt und Ihren Gedanken zu lösen. Man lernt sich während des Einschlafens besser zu konzentrieren und bleibt bei Bewusstsein während der Körper einschläft.

Visualisierung

Klartraum24.de
Affirmation Realitätscheck Visualisierung Traumtagebuch Traumstabiliserung WILD Klartraum erkennen Flüssiger Körper Zitrone Visualisierung