© Copyright 2012 - 2014 klartraum24.de
Home Übersicht Grundlagen Übersicht Buchrezensionen Techniken & Übungen Interviews

Grundlagen

Klartraum24.de

Begriffliche Abgrenzungen

Der normale Traum Jeder Mensch hat normale Träume. Manche erinnern sich kurzweilig an die meisten Träume, andere Träume werden gleich vergessen und manche verfolgen uns ewig. All diese Träume haben meist eins gemeinsam – sie lassen sich nicht kontrollieren. Man ist dem, was man träumt, hilflos ausgeliefert. Der Träumer fungiert meist nur als Zuschauer und merkt nicht, dass er träumt. Er hat seine Fantasie nicht unter Kontrolle. Der luzide Traum / Klartraum / Der bewusste Traum Ein luzider Traum wird überwiegend vom Träumer bewusst eingeleitet. Man kann aber auch per Zufall einen luziden Traum haben, in dem man teilweise oder ganz die Kontrolle hat, aber den Traum gleich nach dem Aufwachen wieder vergisst. Ein richtiger luzider Traum ist daher vom Träumer mit bestimmten Techniken eingeleitet wurden und der Träumer weiß, dass er träumt. Er hat die volle Kontrolle über das, was er träumt und kann den Inhalt selber bestimmen. Sein Bewusstsein ist hellwach, aber sein Körper schläft. Außerkörperliche Erfahrung / Out of Body Experience (OBE) / Astralreisen Bei einer außerkörperlichen Erfahrung verlässt der Träumer seinen Körper, sieht diesen, wie er schläft und kann sich frei durch die reale Welt bewegen. Er kann auch zu fernen Welten oder zu Fantasieorten reisen. Die außerkörperliche Erfahrung wird oft mit dem luziden Traum verwechselt oder gleichgestellt.  Bei der außerkörperlichen Erfahrung verlässt der Träumer seine Fantasie und betritt mit seinem „Geist“ die reale Welt. Die außerkörperlichen Erfahrungen sind sehr umstritten und nicht wissenschaftlich bewiesen. Sie werden oft mich religiösen Hintergründen in Verbindung gebracht und werden auf dieser Internetseite nicht weiter behandelt.
Klartraum Definition Begriffliche Abgrenzungen Klartraum & Beruf Entspannung im Schlaf Traumkissen Begriffliche Abgrenzungen